Geröstete Kichererbsen

Die Zeit der gemütlichen Serien- und Filmemarathons auf dem Sofa ist wahrscheinlich gerade auf dem Höhepunkt. Ich bin sehr gerne unterwegs, aber diese grauen Sonntage, die Haare irgendwie zusammen geknotet und Pyjama all day, genieße ich doch sehr. Ich snacke so gerne herzhaft (außer Popcorn-das ist aber ein anderes Thema!). Diese gerösteten Kichererbsen sind also perfekt dafür gemacht. Sie ist ebenso eine gesunde Alternative zu Chips und Co. Meine gerösteten Kichererbsen sind im Handumdrehen zubereitet und braucht nur wenige Zutaten. Es macht also Sinn, immer eine Dose Kichererbsen im Haus zu haben. 🙂

Eine weitere Idee wäre es, die gerösteten Kichererbsen in Suppen (wie zum Beispiel in meiner Erbsen-Kokos-Suppe) statt Croutons zu essen. Oder hast du noch eine Idee?

Die Gewürze, die auf das Blech zusammen mit den Kichererbsen kommen, tun deinem Körper sehr gut. Kurkuma sorgt für die schöne, kräftige Farbe. In Kombination mit Pfeffer (wie es bei einer guten Golden Milk der Fall sein sollte) stoppt Entzündungen im Körper, hilft der Leber beim Entgiften und lindert Magen-Darm-Beschwerden. 

 

Geröstete Kichererbsen

Zutaten

  • 500 g Kichererbsen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Limette
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Kurkuma
  • 2 TL Chiliflocken
  • 2 EL Reissirup
  • Salz, Pfeffer n.B.

Anleitungen

  1. Kichererbsen aus der Dose abtropfen und gut waschen. Auf einem Blech verteilen.

  2. Kichererbsen mit Öl, Limettensaft und Gewürzen vermengen. 

  3. Alles auf einem Blech verteilen und 45 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen.

Rezept-Anmerkungen

Die Gewürze können ganz nach Geschmack verwendet oder auch ausgetauscht werden.

Was ich mich gerade frage: Sind die gerösteten Kichererbsen nicht auch irgenwie OFENGEMÜSE? 🙂

 

xoxo Mascha

 

Leave a Reply