Erbsen-Kokos-Suppe

Die kalte Jahreszeit ist nun komplett bei uns eingezogen. Was ich früher leider gar nicht mochte, sind Suppen. Mittlerweile weiß ich es sehr zu schätzen, weil es mir schmeckt und weil es so fix zuzubereiten ist. So auch bei meiner Erbsen-Kokos-Suppe.

Geschmacklich ist sie nicht diese typische ” Erbsen-Suppe”, denn Kokos und Limette sorgen dafür, dass es einen Hauch asiatisch in der Suppenschüssel wird. Der Cayennepfeffer heizt ordentlich ein und wärmt uns bei den Temperaturen von innen.

Ich brate mir gerne dazu ein bisschen Tofu an und schmeiße es in die Suppe. Aber es gibt bestimmt noch etliche schöne Sachen, die man dazu kombinieren kann, oder was sagst du?

Erbsen-Kokos-Suppe

Portionen 2

Zutaten

  • 400 g TK-Erbsen
  • 1 EL Kokosöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 70 g (frischer) Spinat
  • 150 ml Kokosmilch
  • 3 TL Limettenaft
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Koriander

Anleitungen

  1. Erbsen mit Kokosöl in einem Topf andünsten.

  2. 400 ml Gemüsebrühe dazu geben. Ein paar Minuten köcheln lassen.

  3. Den Spinat in den Topf geben und köcheln lassen, bis er zusammen gefallen ist. Weiter köcheln lassen.

  4. Kokosmilch dazugeben. Alles mit einem Pürierstab pürieren.

  5. Limettensaft und Gewürze nach Belieben dazugeben.

Konntest du deine Liebsten von der Erbsen-Suppe der anderen Art überzeugen?

xoxo Mascha

2 Comments

  1. Lisa

    19. November 2018 at 16:57

    Hallo Mascha!
    Ich liebe das Bild und das Rezept klingt super lecker!
    Muss ich ausprobieren! 🙂
    Liebste Grüße
    Lisa

    1. Mascha

      19. November 2018 at 18:46

      Das freut mich sehr!

      Berichte gerne mal, wie es dir geschmeckt hat.

      Liebe Grüße! 🙂

Leave a Reply