Veggie Flammkuchen

Zeit ist gerade bei mir ein großes Thema bzw. das Fehlen dieses wertvollen Gutes. Zurück im Berufsalltag geht es direkt wieder drunter und drüber. Und was bleibt auf der Strecke? Neben vielen anderen Dinge natürlich auch das ausgiebige Austoben in der Küche. Vielen geht es wahrscheinlich ähnlich, deswegen wird nicht gejammert, sondern eine Lösung gesucht. Heute kommt also ein schneller VEGGIE FLAMMKUCHEN auf den Tisch! 🙂

Zeitmangel soll nicht bedeuten, dass es nicht gesund, schnell zuzubereiten und lecker ist. Glücklicherweise kann dieser Flammkuchen alles. Am meisten hat mich überrascht, wie fix es wirklich ging.

Schön ist auch, dass der Fantasie beim Belegen keine Grenzen gesetzt sind. Bei mir gibt es heute einen Flammkuchen mit Quark, Zwiebeln, Räuchertofu, Physalis und Kräutern. Aber Tomaten, Ruccola und Shrimps kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Oder vielleicht eine süße Variante mit Zimt und Himbeeren? Ich könnte ewig weiter überlegen… Jetzt gibt es aber erst einmal mein Basis-Rezept für den VEGGIE FLAMMKUCHEN!

Veggie Flammkuchen

Veggie Flammkuchen

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 1 Person

Zutaten

  • 100 g (Dinkel)Mehl
  • 1 EL Öl
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Quark(alternative)
  • 1 EL Mandelmich
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 g Räuchertofu
  • 50 g Physalis
  • Kräuter n.B.
  • Süße wie Reissirup oder Honig n.B.

Anleitungen

  1. Für den Teig: Mehl, Öl und Wasser vermengen und dünn auf dem Blech ausrollen.

  2. Quark mit Mandelmilch glatt rühren und auf dem Teig verteilen. Alles mit Tofu, Zwiebel und Kräutern belegen.

  3. Flammkuchen 10 bis 15 Minuten bei 220 Grad backen.

  4. Den gebackenen Flammkuchen mit Physalis belegen und Honig/Reissirup drüber träufeln.

Ich freue mich auf deine Flammkuchen-Ideen. 🙂

 

xoxo Mascha

Leave a Reply